Rechenzentrum.

Sie sind hier: serverway.de | Rechenzentrum 

Gebäude und Sicherheit

Wir betreiben eine eigene Colocation in einem Neubau-Rechenzentrum, direkt an unserem Unternehmensstandort Aachen.

Details:
  • nicht als Rechenzentrum kenntliches Gebäude
  • Überwachung des Geländes, aller Türen, Flure und Racks

Klimatisierung

Die Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit werden rund um die Uhr überwacht. Modernste Klimageräte halten den Druck im Doppelboden konstant und arbeiten hierbei mit höchster Energieeffizienz.

Details:
  • Freikühlend (free cooling)
  • Kaltgangeinhausungen (cold aisle containment)
  • präzise Kaltluftzufuhr über Doppelboden
  • redundante Kältekreise (n+1) und Kühlgeräte (n+1)
  • Kaltlufttemperatur 18°C ± 4°C
  • Luftfeuchtigkeit 45% ± 10%

Strom / USV / Diesel

Das Rechenzentrum ist redundant an das städtische Versorgungsnetz angebunden. Im Falle eines Ausfalls stehen Netz-Ersatzanlagen (NEA) und unterbrechungsfreie Stromversorgungen (USV) bereit.

Details:
  • zweifache Einspeisung von den Stadtwerken mit eigenem Transformator
  • eigene Netz-Ersatzanlage, Dieselvorrat für mindestens 48 Stunden Betrieb vorhanden
  • Lieferverträge mit Mineralölfirmen
  • jedes Rack ist über getrennte Stromkreise (USV und Stadtnetz) angebunden (A + B feeds)

Feuerschutz

Details:
  • Brandfrühesterkennung und Brandmeldeanlage
  • Stickstoff-Löschanlage (für Hardware unschädlich)
  • Brandschutzwände und Brandschutztüren (F90)
  • direkte Alarmierung bei der örtlichen Feuerwehr
  • Notfallpläne und Handbücher

Anbindung

Als RIPE-Mitglied betreiben wir ein eigenes autonomes System (AS) und eigene IP-Netze.

Details:
  • mehrfach redundante Glasfaser-Hauseinführungen
  • redundante Core-Router und Core-Switches
  • redundante Anbindung der Rack-/Access-Switches
  • ausschließliche Nutzung von Netzwerk-Equipment der Firma
    Juniper Networks im Core Bereich
  • Nutzung von Juniper Networks und HP Procurve Switches im Rack-/Access-Bereich