Kundenbereich

Sie sind hier: Startseite | Allgemein | Spyware - Was ist das, was macht Sie und wie kann man sich schützen

22.10.2014
ThomasM

Spyware – Was ist das, was macht Sie und wie kann man sich schützen

Heute erklärt Jean was Spyware ist, was Sie verursacht und wie man sich am besten schützt.

 

Was ist Spyware?

Als Spyware bezeichnet man Programme, die ohne euer Wissen auf dem Rechner installiert werden.  Oft sammelt Spyware Informationen über euch und euer Surfverhalten, unter anderem auch Konto oder Login Daten. Spyware spioniert aber nicht nur, es kann auch Änderungen an   Einstellungen am Computer vornehmen, wie z.B. die Startseite, die aufgerufen wird sobald ihr euren Browser startet oder die Suchmaschine, die ihr standardmäßig verwendet.

 

Wie kommt Spyware auf meinen PC?

Es gibt verschiedene Tricks, die Herausgeber von Spyware nutzen, um ihre Programme zu verbreiten.  Die verbreitetste Methode ist das Kapern von Webseiten, deren Inhalte manipuliert werden, sodass automatisch ein Schädling auf den PC heruntergeladen wird. Das passiert mit sogenannten „Aktiven Inhalten“ wie z.B. JavaScript oder ActiveX. Auch über Free- und Shareware werden die Schädlinge auf den PC gebracht. Programme, die normalerweise Geld kosten, werden kostenlos angeboten und bringen Spyware mit auf den PC.

In einigen Fällen passiert das aber gar nicht bei den Hackern, sondern bei den Herstellern der Software. Wenn die Software eine Testlizenz benutzt, wird gern Spyware mitinstalliert, um zu prüfen ob die Software nach der Test Zeit noch genutzt wird. Wird die Software weiter benutzt, darf der Hersteller eine Rechnung ausstellen. Und das wird in den Lizenz- und Nutzungsbedingungen auch vermerkt.

 

Wie erkenne ich Spyware auf meinem PC?

Oft werden infizierte Rechner plötzlich ungewöhnlich langsam und zeigen seltsames und eigenwilliges Verhalten. Häufig werden Startseiten und Standard-Suchmaschinen automatisch geändert, oder es erscheinen plötzlich Werbeseiten oder andere Websites, die sich ungewollt öffnen. Falls der Verdacht auf Spyware besteht, sollte man auch seine Prozesse im Task Manager kontrollieren. Wenn neue oder seltsam benannte Prozesse laufen, kann man den Namen in Google eingeben und herausfinden ob sie zu einem legitimen Programm gehören, oder ob sie bereits bei anderen Nutzern als Spyware erkannt wurde.

 

Wie werde ich Spyware los?

Am besten wird man Spyware los, wenn man dafür speziell programmierte Reinigungssoftware nutzt. Sie scannt den Computer und alle Dateien nach Programmen und Dateien, die infiziert sein können. Sie gibt dem Nutzer die Möglichkeit Spyware und andere Viren zu löschen oder unter Quarantäne zu stellen.

Wie schütze ich mich im Voraus vor Spyware?

- Immer auf Updates achten! Mit Updates von den Softwareherstellern von Betriebssystemen, Browsern und Antivirensoftware werden wichtige Sicherheitslücken geschlossen.

- Vergewissern Sie sich, dass das Programm tatsächlich direkt vom Hersteller stammt.

- Sichert eure  Internetanbindung mit einer Firewall. Wenn Spyware Daten sendet, kann eine Firewall diese abblocken.

- Schaltet in euren Browsern die „Aktiven Inhalte“ aus! Ihr könnt Ausnahmen für Websites anlegen, denen ihr vertraut.

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

* Pflichtfelder