Kundenbereich

Sie sind hier: Startseite | Allgemein | ownCloud - Was ist neu – Hier erfahrt Ihr mehr!

19.02.2015
ThomasM

ownCloud – Was ist neu – Hier erfahrt Ihr mehr!

Wer eine sichere Alternative zu den herkömmlichen Cloud-Diensten wie Microsoft OneDrive (ehem. SkyDrive), Dropbox oder Google Drive sucht, ist bei ownCloud gut aufgehoben. Der markanteste Unterschied liegt darin, dass anstatt die eigenen Daten bei fremden Anbietern abzulegen, ein privater Server als Cloud-Speicher genutzt wird und ebenfalls mobil zugänglich ist. Um die Daten auf dem Server zu schützen, kann man diese nach dem Hochladen verschlüsseln und mit einem eigenen Passwort wieder abrufen, einsehen und bearbeiten. Für die Aktualität der Adressen oder Bookmarks auf den einzelnen Geräten sorgt ownCloud und hält alle Geräte auf demselben Stand.  Ähnlich wie bei Google Drive und Co. hält auch ownCloud einen integrierten Editor für das Bearbeiten von Dokumenten bereit. Hier ist ebenfalls ein Bearbeiten für mehrere User zur selben Zeit möglich. Zudem enthält das Programm eine Fotogalerie-Funktion und einen PDF-Viewer.

 


ownCloud 5
Ein neues Web-Frontend, das viel Platz für Dateillisten bereitstellt. Außerdem gibt es nun eine Überprüfung hochgeladener Dateien auf Viren durch ClamAV, welche bei Befall gesperrt werden. Gelöschte Dateien können nun auch wieder hergestellt werden und der integrierte Kalender besitzt neue Funktionen, die Termine als öffentlich, privat oder vertraulich einstufen lassen.

 

 

ownCloud 7
Hier lassen sich Dateien mit anderen ownCloud-Installationen teilen. Diese müssen sich jedoch nicht zwingend in einem Shared-Ordner befinden. Admins können außerdem Nutzern eine Passwortpflicht auferlegen und sie in die Pflicht nehmen, ein Verfallsdatum für Links anzugeben. Ebenfalls von Vorteil ist die Funktion Word-Dokumente über das Web-Frontend zu bearbeiten. Hierzu wird die Word-Datei konvertiert, im Frontend bearbeitet und danach wieder mit den Änderungen in das Word-Format zurückkonvertiert.

 

Notwendig für die Installation von ownCloud (inzwischen Verion 8.0) ist ein Apache Webserver. Auf diesem müssen MySQL, PostgreSQL oder SQLite sowie PHP laufen. Für den lokalen Test von ownCloud lässt sich mit XAMPP ein kompletter Web-Server aufsetzen. XAMPP ist aber nicht als öffentlicher Webserver gedacht, da die dafür notwendige Sicherheit nicht gewährleistet ist.

ownCloud ist eine OpenSource Software und in der Community-Edition kostenlos. Für die Enterprise-Version ist eine kostenpflichtige Edition erhältlich. Diese wurde für den Einsatz in Unternehmen getestet und entsprechend angepasst. Sie enthält einige Einstellungen für Administratoren welche für den Anwender im Webclient nicht sichtbar sind. Außerdem können Enterprise-Nutzer externen Mitarbeitern und Partnern das Hochladen von Dateien auch ohne ownCloud-Account ermöglichen.

 

 

Wollen Sie ownCloud privat oder für Ihr Unternehmen nutzen?
Kein Problem – Alles was Sie dafür benötigen ist ein Webhostingpaket.
Bestellen Sie hier Ihr Webhostingpaket und nutzen Sie ownCloud!

 

ownCloud Download klicke hier!

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

* Pflichtfelder